Smartphone WhatsApp Chat-Backup
Google und Facebook sind eine Kooperation eingegangen, weshalb ihr bald eure WhatsApp-Backups unbegrenzt bei Google-Drive speichern könnt.

Wie im letzten Artikel bereits erwähnt, stehen Android-Nutzern ab dem 12. November 2018 unbegrenzt viel Google-Drive Speicherplatz für WhatsApp-Backups zur Verfügung. Um diesen Dienst nutzen zu können, erfährst du hier, wie du ein WhatsApp-Backup einrichtest.
Gesichert können WhatsApp-Chats und Daten.

WhatsApp schreibt:

„Erstelle ein Backup deiner Nachrichten und Medien auf Google Drive. Du kannst sie wiederherstellen, wenn du WhatsApp neu installierst. Deine Nachrichten und Medien werden auch als Backup auf dem internen Speicher deines Telefons gesichert. Medien und Chats, die als Backup auf Google Drive gesichert sind, sind nicht durch WhatsApp Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt.“

Anleitung: WhatsApp-Backup via Google-Drive einrichten

Um die Backup-Funktion von WhatsApp einzurichten gehe einfach wie folgt vor:

Schritt 1 – Einstellungen > Chats:

updayte_whatsapp_wahtsapp-backup_whatsapp-chat_whatsapp-einstellungen_whatsapp-google-drive_01
WhatsApp-Backup einrichten. Anleitung: Schritt 1 – Klicke auf „Chats“ in den WhatsApp-Einstellungen.

Öffne WhatsApp und klicke auf die drei Punkte oben rechts um das Menü zu öffnen. Klicke anschließend auf „Einstellungen„.

Öffne nun die „Chats„-Einstellungen.

Schritt 2 – Chat-Backup:

updayte_whatsapp_wahtsapp-backup_whatsapp-chat_whatsapp-einstellungen_whatsapp-google-drive_02
WhatsApp-Backup einrichten. Anleitung: Schritt 2 – Klicke auf „Chat-Backup“.

In den „Chats„-Einstellungen lässt sich einstellen ob Nachrichten mit „Enter“ abgeschickt werden sollen oder ob lediglich eine neue Zeile hinzugefügt werden soll.

Außerdem kann man hier die Schriftgröße innerhalb des Chats zwischen klein, mittel und groß verändern.

Wer seinen Chat-Hintergrund färben oder mit einem Bild versehen möchte, kann dies mit unter dem Einstellungspunkt „Hintergrund“ machen.

Unter Chatverlauf lassen sich einzelne oder alle Chats exportieren, leeren oder löschen.

In unserem Fall klicken wir auf Chat-Backup.

Schritt 3 – Letztes Backup:

updayte_whatsapp_wahtsapp
WhatsApp-Backup einrichten. Anleitung: Schritt 3 – Unter „Chat-Backup“ kannst du sehen wann und wo das letzte Backup erstellt wurde und wie groß dieses war.

Unter „Chat-Backup“ siehst du im oberen Teil des Viewports, wann WhatsApp-Daten zuletzte lokal und über Google-Drive (sofern eingerichtet) gespeichert wurden, sowie die Größe des Backups.

Über den Button „SICHERN“ kann jederzeit ein manuelles Backup erstellt werden. Um das Ganze zu automatisieren, folge der Anweisung in Schritt 4.

Schritt 4 – Google Drive-Einstellungen:

updayte_whatsapp_wahtsapp-backup_whatsapp-chat_whatsapp-einstellungen_whatsapp-google-drive_04
WhatsApp-Backup einrichten. Anleitung: Schritt 4 – Unter „Chat-Backup“ kannst du auch einstellen wie oft, unter welchem Google Konto das Backup gespeichert werden soll.

Möchte man die Backups automatisieren, fügt man im unteren Bereich der „Chat-Backup„-Einstellungen unter dem Punkt „Konto“ ein Google-Konto hinzu. Welches Konto das sein soll, bleibt jedem selbst überlassen. Im Normalfall sollte dies das selbe sein, über das man auch sein Smartphone bei Google angemeldet hat. Man könnte jedoch auch beispielsweise ein extra Google-Konto erstellen auf welchem dann ausschließlich WhatsApp-Daten gesichert werden.

Außerdem lässt sich hier einstellen wie oft Backups auf Google Drive gesichert werden sollen. Auswählen kann man zwischen niemals, „nur wenn ich Sichern tippe„, täglich, wöchentlich und monatlich.

Hinweis:
Unter „Sichern über“ sollte „Nur WLAN“ eingestellt werden. Backups können teilweise sehr groß sein und sind wahre Datenvolumen-Fresser wenn man sie über das mobile Netz hochlädt.

Ob man Videos auch abspeichern möchte, muss jeder für sich selbst wissen und im letzten Punkt via Checkbox einstellen.

Smartphone Google-Konto herausfinden

  1. Smartphone-Einstellungen öffnen
  2. Unter Konten & Dienstleistungen auf Google
  3. Anschließend unter Google-Konto auf „Google-Konto“ klicken und die E-Mail-Adresse unter dem angezeigten Namen notieren