DSGVO Cookie-Meldung
Zur neuen Datenschutzgrundverordnung gehört auch eine ordentliche Cookie-Meldung. Im Idealfall mit Double-Opt-in.

Möchtest du Daten von Nutzern speichern die auf deine Website gelangen, ist die rechtssichere Methode, dies über das Double-Opt-in-Verfahren zu machen. Oft möchte man dies tun, um Nutzerdaten über Analyse-Tools wie beispielsweise Google Analaytics auszuwerten. 
In diesem Beitrag erfährst du anhand einer Schritt-für-Schritt Anleitung wie du es schaffst, Nutzerdaten erst nach explizieter Bestätigung des Users zu erheben.

Wenn du dir nicht sicher bist welches Opt-in-Verfahren das Richtige für dich ist. Lies dir folgenden Artikel durch: Der Unterschied zwischen Opt-in, Single-Opt-in und Double-Opt-in

Plugin um Cookies erst zu setzen, nachdem sie bestätigt wurden

Es gibt einige Plugins die das Double-Opt-in-Verfahren „angeblich“ unterstützen. Bei mir hat es nur mit einem kostenlosen Plugin reibungslos funktioniert. Die Anleitung ist geeignet für alle Webmaster die folgendes Plugin verwenden möchten:

Cookie Notice for GDPR

Screenshot aus Cookie Notice
Wichtige Einstellungen im WordPress Plugin Cookie Notice. Quelle: Cookie Notice for GDPR

Das Plugin um welches es heute geht, nennt sich „Cookie Notice for GDPR“. Mit über 800.000 Installationen es es eines der meist genutzten, wenn nicht sogar das meist genutzte.

Kostenloser Download unter https://de.wordpress.org/plugins/cookie-notice/ möglich.

Benötigte Zeit: 15 Minuten.


Hinweis: Zu ein paar Feldern findest du weiter unten jeweils ein Beispiel.

  1. Plugin installieren

    Nach der Installation und Aktivierung des Plugins findest du in deinem WordPress-Backend unter „Einstellungen“ einen neuen Menüpunkt „Cookie Notice„.

  2. Einstellungen

    Unter „Meldungstext“ schreibst du den Text hinein, der in der Cookie-Meldung beim Aufruf der Seite erscheinen soll.

    Wichtig: Von hier aus muss eine direkte Verlinkung zur Datenschutzerklärung hergestellt werden!

  3. Buttontext

    Wähle hier den Titel des Bestätigungsbuttons.

  4. Datenschutzerklärung

    Solltest du in deinem Text nicht direkt auf die Datenschutzerklärung verlinken wollen, musst du die Checkbox „Link zu den Datenschutzrichtlinien aktivieren.“ bestätigen. Wähle dann, den Pfad zu deiner Datenschutzerklärung aus.

  5. Linkziel

    Empfehlen würde ich „_blank“ zu wählen. Dies hat zur Folge, dass sich nach einem Klick auf den in Schritt 4 generierten Datenschutzerklärungs-Button ein neuer Tab öffnet.

  6. Cookies ablehnen

    Soviel ich weiß, ist dieser Punkt mit der DSGVO vom Mai 2018 noch keine Pflicht. Dies wird erst mit der E-Privacy-Verordnung 2019 verpflichten. Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich dennoch jedem empfehlen diese Button mit in die Cookie-Meldung aufzunehmen.

  7. Cookies widerrufen

    Auch hier, würde ich empfehlen den Haken zu setzen. Somit bekommt jeder Nutzer die Möglichkeit, auch nachträglich seine vorherige Wahl noch mal zu ändern.

    Den Radio-Button habe ich auf „Manuell“ gesetzt und den Shortcode 
    Cookies widerrufen habe ich in meiner Datenschutzerklärung untergebracht. Dort kannst du ihn unterbringen und erlaubst dem Nutzer damit, der Datenspeicherung doch nochmal zu widersprechen.

  8. Script-Blockierung

    Trage hier das Script ein, welches erst nach Bestätigung der Cookie-Meldung aktiviert werden soll. In meinem Fall kommt hier das von Google Analytics generierte Tracking-Script hinein.

  9. Lade

    Dieser Punkt hat zur Folge, dass die User auf eine URL mit Parameteranhang geleitet werden, nachdem die Seite neu geladen wurde. Bringt evtl. etwas, wenn man genauer sehen möchte, wie viele Nutzer den Button geklickt haben.

  10. Beim Scrollen

    Meiner Meinung nach nicht DSGVO-Konform, da ein versehentliches Scrollen zu einfach passieren kann.

  11. Cookies-Gültigkeit

    Je nachdem wie lange ein Cookies gespeichert werden soll, kann man dies hier einstellen. Ob es hier einen vorgeschriebenen Wert in der Datenschutzgrundverordnung gibt, weiß ich leider nicht.

Die weiteren Einstellungen sind optische Anpassungen und können von jedem vorgenommen werden wie er es gerne möchte.

Beispiele:

Einstellungs-OptionBeispiel
MeldungstextDieses Angebot analysiert, u.a. durch Cookies, Ihre Nutzung zwecks Reichweitenmessung, sowie Optimierung und Personalisierung von Inhalten und Werbung. Eingebundene Dritte führen diese Informationen ggf. mit weiteren Daten zusammen. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen. Indem Sie weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung zu.
Buttontext„Erlauben“, „Akzeptieren“, „Ich bin einverstanden“
Cookies ablehnen„Ablehnen“, „Ich verweigere“, „Ich bin nicht einverstanden“