Fisch Spa: Füße im Fischbecken
Eine beliebte Pediküre-Form in Thailand ist, sich die Hautschuppen von Fischen abnagen zu lassen.

So hatte sich die Australierin Victoria Curthoys (29) ihren Urlaub in Thailand nicht vorgestellt. Dieser mussten nach einer Schönheitsbehandlung in Thailand die Zehen amputiert werden. Was war geschehen?

Thailändische Fisch-Spa Beauty-Behandlung

Über 1000 Fisch-Spas gibt es mittlerweile in Thailand. Eine Pediküre der besonderen Art. Bei der Behandlung lassen es sich die Kunden gut gehen indem sie ihre Füße in einem Fischbecken baumeln lassen. Die Fische beginnen dann die tote Haut von den Füßen abzuknabbern. Anscheinend soll diese Schönheitsbehandlung nicht nur optische Vorteile mit sich bringen, sondern auch gegen Fußpilzen, Neurodermitis, Schuppenflechte und einigen weiteren Krankheiten helfen.

Das Problem dabei: Das Wasser wird selten gewechselt, weshalb eine Infektion von Bakterien möglich ist.

Gefährliche Bakterien im Fischbecken

updayte_thailand_fisch-spa_schoenheitsbehandlung_zeh-amputierenShewanella_oneidensis
see Source, Shewanella oneidensis, CC BY 2.5

Dies durfte die australische Touristin bei eigenem Leibe erfahren.  Nachdem sie sich im thailändischen Schönheitssalon einer Fisch-Spa Behandlung unterzog, infizierte sie sich mit einem gefährlichen Bakterium, welches sich neben den vielen Fischen, ebenfalls im Wasserbecken befand.

Wunden am Fuß waren Schuld für die Infektion

Was keiner beachtet hatte war, dass die Touristin Wunden am Fuß hatte über welche die Infektion letztendlich wahrscheinlich zustande kam.

Zeh-Amputation nötig

Da das Bakterium bereits die Knochen angegriffen hatte, musst umgehend ein Teil des Zehes amputiert werden. Dies hätte eventuell verhindert werden können, wenn die Infektion rechtzeitig erkannt worden wäre. Traurigerweise leidet die Frau seit ihrer Geburt darunter, in den Füßen kein Gefühl zu haben. Aus diesem Grund wurde die Infektion viel zu spät erkannt und die Bakterien konnten sich in Ruhe bis zum Knochen ausbreiten.

Bakterien fressen Knochen auf – Weitere Zehen müssen amputiert werden

Nach einiger Zeit machte sich eine weitere Infektion bemerkbar und ein weiterer Zeh musste amputiert werden. 

Zwei Jahre später wurden auch die letzten drei Zehen des rechten Fußes entfernt, da sich das Bakterium auch hier bereits an den Knochen zu schaffen machte.

Fuß Amputation nach Fisch-Spa in Thailand?

Die Australierin wird die nächsten Jahre ihres Lebens Angst haben müssen, ob vielleicht nicht doch der ganze Fuß oder gar das ganze Bein amputiert werden muss. Sollte sie die Anzeichen einer Infektion nicht schnell genug erkennen, könnte das nämlich durchaus der Fall sein.